Als zuverlässiger und schneller Lieferant für farbige Raucherzeuger haben wir uns in den letzten Jahren einen sehr guten Namen gemacht. Unsere Rauchpatronen werden vor allem im technischen Bereich eingesetzt um Luftstömungen sichtbar zu machen, für Dichtigkeitsprüfungen, Rauchmeldertest oder für Theater- und Filmeffekte. Spezialisiert haben wir uns auf den Einsatz im Flugmodellbau um die farbige Rauchpatrone mit speziellen Tragflächenhalter oder Rumpfhalter sicher zu befestigen und auch mit Elektroanzündern den pyrotechnischen Rauch ohne Flamme über die Fernsteuerung zu entzünden.

Wie funktionieren Rauchpatronen?

Rauchsignale kennen wohl die Meisten von der Seefahrt. Dort werden sie als Notsignale eingesetzt, da der Rauch sowohl von anderen Schiffen als auch von Flugzeugen oder Helikoptern aus gesehen werden kann. Insbesondere eignet sich hierfür farbiger Rauch, da dieser besonders auffällig ist.
Wir bieten vom Prinzip her zwei unterschiedliche Raucherzeugertypen an:
Feuerloser Pulverrauch
Pyrotechnische Rauchpatronen

Feuerloser Rauch wird nicht angezündet, sondern mittels Zerstäuberflasche oder einer Pumpe verteilt. Er besteht aus feinsten Partikeln, welche aufgrund ihrer geringen Dichte in der Luft schweben.
Pyrotechnischer Rauch besteht aus einem pyrotechnischen Satz, welcher in Plastikhülsen gefüllt ist oder in Stäbchenform gepresst wird. Er wird mit einem Feuerzeug entweder direkt oder mittels separat erhältlichen Anzündhilfen pyrotechnisch oder elektrisch gezündet.
Sollte die Rauchpatrone nach dem Anzünden mit einer Flamme abbrennen, so blasen Sie diese bitte aus. Die Rauchentwicklung setzt danach sofort ein.